Aquarium Außenfilter

 

Aquarium Außenfilter

Der Filter im Aquarium hat die Funktion, verschiedene Schwebeteilchen und Futterreste zu entfernen, sowie giftige Abbauprodukte in ungiftige Stoffe umzuwandeln und somit das Wasser im Aquarium sauber zu halten. Die Schadstoffe werden nach dem Prinzip der Nitrifikation abgebaut, d.h. zuerst oxidiert Ammoniak zu Nitrit und dieses oxidiert dann in einem zweiten Teilprozess zu Nitrat. Auf diese Art und Weise werden auch im natürlichen Ökosystem Wasser, gefährliche Schadstoffe abgebaut. In der Aquaristik unterscheidet man zwischen Außenfiltern und Innenfiltern. Jede Filterform hat ihre Vor- und Nachteile, jedoch hängt es oftmals davon ab wie groß das Aquarium ist und welche Vorteile für einen selber überwiegen.

Außenfilter oder Innenfilter?

Welche Filterform eignet sich am besten für mein Aquarium? Diese Frage lässt sich oftmals sofort klären, wenn man die eigene Aquariumgröße betrachtet. Innenfilter sind die am häufigsten verwendete Filterform, diese eignen sich jedoch eher bei kleinen bis mittelgroßen Aquarien. Die meisten Innenfilter kriegen Sie heutzutage direkt beim Kauf des Aquariums. Ein Nachteil ist jedoch die optische Beeinträchtigung, da man den Filter sofort erkennt. Besitzen Sie ein größeres Aquarium, dann benötigen Sie einen Außenfilter. Dieser wird heutzutage meistens in Form eines Topffilters angeboten. Die Vorteile sind die starke Leistung, aber auch vor allem die Möglichkeit verschiedene Filtermaterialien einsetzen zu können. Darüber hinaus hat der Außenfilter einen optischen Bonus!

Tipps für das Einrichten eines Filters!

Haben Sie Ihren Filter gekauft, dann müssen Sie noch auf einiges achten. Ein neu gekaufter Filter besitzt noch nicht eine ausreichende Zahl an Mikroorganismen, welche dafür sorgen, dass das Wasser gereinigt wird. Diese müssen sich erstmal vervielfachen, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Deswegen sollten Sie Ihr neues Aquarium zuerst über mehrere Wochen ohne Lebewesen betreiben und den Mikroorganismen Zeit geben. Der ganze Prozess kann natürlich auch beschleunigt werden. Hierfür eignen sich Filterstarter. Eine Alternative wären Aktivkohlefilter, welche Schadstoffe aus dem Wasser adsorbieren, doch müssen diese häufig gewechselt werden was höhere Kosten verursacht!